Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Das Wort zum Tag

«Für einen untalentierten Gar-Nichts war meine Karriere geil.» Stefan Angehrn, Boxer

SC Brühl

Urheberschaft unbekannt

Wird der SC Brühl von zweifelhaften Kräften unterwandert? Die Clubführung bezieht Stellung.

Sportlich läuft es dem Traditionsverein aus St. Gallen hervorragend. In der Promotion League hat er sich oben eingerichtet.

Linksextrem und gewalttätig

Abseits des Rasens droht Ungemach. In der Ostschweiz sind Aufkleber im Umlauf, die den SC Brühl in die Nähe der linksextremen, gewalttätigen Antifa rücken.

Der SC Brühl in der Person von Medienchef Felix Mätzler nimmt schriftlich Stellung:

«Die Verantwortlichen des SC Brühl haben erst durch sporttotal.ch von diesen Aufklebern erfahren. Entsprechend haben wir auch keine Ahnung, wer diese warum in Auftrag gegeben hat.»

«Ob wir juristisch gegen die Urheberschaft vorgehen, können wir nicht beantworten, da uns zurzeit die Urheberschaft, das Motiv sowie die Anzahl/Verbreitung dieser Aufkleber nicht bekannt sind.»

Nun ja

Wer diese warum? Nun ja, wer wollte, könnte auch gegen Unbekannt Anzeige erstatten.

Schriftsteller Ignazio Silone warnte: «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.»