Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Das Wort zum Tag

«Für einen untalentierten Gar-Nichts war meine Karriere geil.» Stefan Angehrn, Boxer

Jeizibärg-Lauf

Mit dem Muskelkäterchen im Arm

Die gute Nachricht am Anfang: Gelaufen wird nicht in Skischuhen. Auch wenn der Event ein Kind des Skiclubs Jeizinen ist.

Der Berglauf, 2001 zum Leben erweckt, findet dieses Jahr am 16. Oktober statt. Vor dem Einwintern bewältigen Läufer, Nordic-Walker und Wanderer 6,15 Kilometer, die gespickt sind mit happigen 885 Höhenmetern.

Rauf

Der Start erfolgt bei der Talstation Gampel. Gehechelt, gekeucht wird auf Naturwegen, hoch über dem Rhonetal. Unterhalb des Dörfchens Jeizinen passiert das langgezogene Feld einen Föhrenwald. Nun ist das Ziel nicht mehr weit – und die Belohnung ganz nah.

Runter

Mit der Seilbahn geht's runter. Geduscht und mit dem Muskelkäterchen im Arm, das am Montagmorgen zu miauen beginnt.

Alle Infos gibt's unter berglauf.jeizinen.ch.