Das Wort zum Tag

«Kerzengerade windet sich die Strasse nach Ax-les-Thermes.» Jürgen Emig, Reporter an der Tour de France

ZSC Lions

Wo der Pfeffer wächst

Undank ist der Wahlurnen Lohn. Diese Lektion lernen auch Milliardäre im reifen Alter.

Dass ihr neues Stadion herrlich erstrahlt, haben die Lions den Mäzenen Walter Frey und Peter Spuhler zu verdanken. Sie fingerten das Geld aus ihren Portokassen. Auch die Erfolge der jüngeren Clubgeschichte wären ohne sie nicht denkbar gewesen.

Schwach der Trost nur, dass Moser keine Domina-GrĂĽne ist.

SVP schifft ab

Dennoch erwiesen sich die wahlberechtigten Lions-Anhänger bei den Zürcher Ständeratswahlen als störrisch. Gewählt wurde nicht SVP-Mann Gregor Rutz, politischer Ziehsohn von Frey und Spuhler, sondern Tiana Angelina Moser von der GLP. Schwach der Trost nur, dass Moser keine Domina-Grüne ist.

Manchmal blöd

Die Moral von der Geschichte, frei nach Wilhelm Busch: «Manchmal blöd schaut aus der Wäsche, wer Gutes tun will.» In Züri und auch dort, wo der Pfeffer wächst.