Das Wort zum Tag

«Kerzengerade windet sich die Strasse nach Ax-les-Thermes.» Jürgen Emig, Reporter an der Tour de France

Leela Egli

Allererste Sahne

Hast ja auch der Töchter noch. Leela Egli, 17, sorgt für eine Morgenröte im Schweizer Frauenfussball.

Geboren in Uznach, wuchs Leela in Maseltrangen (Gemeinde Schänis) auf. Das ABC des Fussballs lernte sie beim FC Weesen. Als Teenagerin zog sie in die Stadt zum FC Zürich. Im Alter von 15 Jahren debütierte das Supertalent als jüngste Spielerin aller Zeiten in der Champions League.

Wow!

Diesen Winter wechselte Leela Egli zu Bundesligist Freiburg – und skorte bereits im ersten Spiel. Ihr Goal war technisch allererste Sahne. Wie die Deutschen zu sagen pflegen.

2025

Leela Egli hat das Zeug zum Megastar. An der Heim-EM 2025 wird sie die Massen elektrisieren, falls die Schwedin Pia Sundhage auf die St. Gallerin setzt. Was wahrscheinlich ist wie Köttbullar an Preiselbeeren.