Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Das Wort zum Tag

«Für einen untalentierten Gar-Nichts war meine Karriere geil.» Stefan Angehrn, Boxer

Pfäffikerseelauf

Um die grosse Pfütze

Der See im Zürcher Oberland ist ein alter Knabe. Gezeugt in der letzten Eiszeit, als der Linthgletscher eine Wanne formte, die sich nach dem Rückzug des Gletschers mit Wasser füllte.

Die Wanne ist nicht viel grösser als das Planschbecken der Dickhäuter im Kinderzoo Rapperswil. Die Läuferinnen und Läufer umrunden die grosse Pfütze in einer weiten Schlaufe und spulen dabei 12,2 Kilometer ab.

25. September

Der diesjährige Pfäffikerseelauf steigt am Sonntag, 25. September. Er geht in seine 43. Runde und wird organisiert von der Leichtathletik-Vereinigung Zürcher Oberland.

Flaches Gelände

Start und Ziel liegen in Wetzikon, der See wird im Gegenuhrzeigersinn umrundet. Der Lauf führt grösstenteils auf Naturstrassen am unverbauten Ufer entlang. Schwindelfreiheit ist kein Kriterium, um am Pfäffikerseelauf erfolgreich zu sein. Das Gelände ist flach wie eine Omelette. Da fühlen sich auch Holländer wohl.

Für weitere Infos klicken Sie hier.