Das Wort zum Tag

«Kerzengerade windet sich die Strasse nach Ax-les-Thermes.» Jürgen Emig, Reporter an der Tour de France

Silvesterlauf Eschlikon

Wieder bei null

Sie laufen dem alten Jahr davon und dem neuen direkt in die Arme. Am 30. Dezember im Thurgauer Dorf Eschlikon, wo der Silvesterlauf zum 28. Mal ausgetragen wird.

Bei den Lauflustigen aus nah und fern hat der Anlass einen dicken Stein im Brett. «Ist jeweils eine lässige Stimmung, vor allem im Start- und Zielbereich und in der Dunkelheit mit den Fackeln», postete einer begeistert.

Go hard

Gefallen am Event findet auch Daniel Hubmann, Orientierungsläufer der Weltklasse. Der Heimweh-Eschlikoner und sein Bruder sind geborene Galopper.

6,8 Kilometer

Man muss kein Hubmann sein, um am Silvesterlauf Eschlikon ins Ziel zu finden. Die Strecken führen mitten durchs Dorf. Der Nachwuchs jagt über Kurzdistanzen, während die Grossen 6,8 Kilometer in Angriff nehmen.

Die Schnellen und Dicken

Wer an Weihnachten gefuttert hat über den Hunger hinaus, gerät rasch ins Hintertreffen. Doch schlägt es Mitternacht an Silvester, starten alle wieder bei null. Die Schnellen und Dicken, Dünnen und Langsamen. Das Rennen des Lebens geht in die nächste Runde.

Mehr Infos zum Silvesterlauf gibt's nach nur einem Klick.